PlatzMannschaftTorePunkte
1.TuS Elsig81 : 19         48
2.SC Germania Erftstadt-Lechenich66 : 16         41
3.1. FAV Bad Münstereifel55 : 22         31
4.Rotbachtal/​Strempt (SG)44 : 37         30
5.SG Erfthöhen29 : 36         28
6.BC Bliesheim61 : 49         22
7.Dreiborn/​Herhahn-M./​Schöneseiffen (SG)32 : 63         20
8.Sinzenich/​Schwerfen/​Bürvenich (SG)23 : 61         17
9.Mechernich/​Feytal/​Weyer (SG)20 : 53         14
10.JSG Erft 01 C2 U1430 : 85         10
11.Dahlem-S./​Ländchen-S./​Berk SG) zg.0 : 0           0
11.SW Stotzheim zg.0 : 0          0

Tore Meisterschaft/andere Spiele: Jannik 8/8, Manuel 6/5, Lukas M. 4/2, Deniz 3/1, Can 1/4, Tobias 1

20.05.17 SG Sinzenich/Schwerfen/Bürvenich – JSG Erft01 II

Endlich hat sich unsere Spielweise auch in Punkte umgesetzt. Schon in den letzten Spielen haben wir gute Leistungen gezeigt aber uns nicht mit Punkten belohnt, das lag an unserer Abschlussschwäche. Heute sollte es anders werden: von Anfang an versuchen wir unser Spiel zu machen, werden aber schon bei der 1.Ecke des Gegners mit dem 0:1(7.) bestraft. Wir spielten trotzdem weiter auf das Tor von der JSG und Deniz konnte die Vorlage von Manuel sicher unten rechts zum 1:1(13.) verwandeln, endlich. Danach hatten wir wieder alles unter Kontrolle und mehrere Chancen zum 2:1 aber Jannik, Deniz, Tobias und Lukas M. nutzten die Chancen leider nicht. Wieder vor der Halbzeit ist es auch wie immer ein langer hoher Ball der JSG und wir kommen in dem Laufduell mit dem Stürmer nicht mehr hinterher und es steht 1:2(15.) für Erft01, keiner weiß warum. In der Pause zeigte sich die mannschaftliche Geschlossenheit da beide Trainer nicht mehr vor Ort waren übernahm Guido H. die Verantwortung und die Jungs schwören sich für die Trainer das Ding noch zu drehen. Die zweite Halbzeit gehörte dann uns mit einem regelrechten Sturmlauf auf das Tor der JSG. Jannik als Kapitän sorgte dann kurz nach der Pause für das 2:2(37.). Jetzt ging es immer weiter und Can konnte in der 47.Minute uns das erste Mal mit dem 3:2 in Führung bringen. Wir haben jetzt noch weitere Chancen und Tobias schaffte dann im 2.Versuch den Ball zum 4:2(50.) über die Linie zu bringen. Alle jubelten und freuten sich riesig, die JSG konnte sich noch ein paar Mal nach vorne spielen und bei Ecken gefährlich werden. Jetzt wurde das sonst faire Spiel ein wenig unruhiger aber der Schiri der JSG hat die Situationen schnell unter Kontrolle. In der 68.Minute konnte Lukas M. den krönenden Abschluss mit dem 5:2 erzielen. Dann Ende und alle lagen sich in den Armen.

Fazit des Spiels: wenn wir die einfachen Gegentor demnächst schaffen zu verhindern dann wird unsere Spielweise erfolgreich werden. Wie sagte schon Oliver Kahn “weiter immer weiter” und so gewinnt man dann Spiele.

Tore: Deniz, Jannik, Can, Tobias, Lukas M.

16.05.17 SG Erfthöhen – SG Sinzenich/Schwerfen/Bürvenich 2:1 (2:1)

Dieses Spiel ging genauso zu Ende wie die letzten auch, wir machen ein gutes Spiel und verlieren am Ende doch. Die erste Halbzeit ist sehr umkämpft so dass es immer hin und her geht, dabei konnte Erfthöhen viele Ecken für sich herausholen. Durch ihre körperliche Überlegenheit waren diese dann immer sehr gefährlich und damit konnte Erfthöhen auch das 1:0 köpfen. Aber trotzdem konnte wir immer noch dagegen halten. Leider haben wir bei einem Angriff den Ball zu schnell verloren so dass der Stürmer alleine auf unser Tor zu laufen und den Ball über unseren etwas zögernden Torhüter lupfen konnte. Wir kommen aber wieder ins Spiel zurück durch einen Flanke von Jannik die Paul leider verpasst und der Torwart des Gegners diesen Ball auch nicht sichern kann und wir damit auf 2:1 verkürzen, Halbzeit. So zweite Hälfte wird ein regelrechter Sturmlauf auf das Tor von Erfthöhen. Wir versuchen alles mit 3-4 richtig großen Chancen. Los geht es mit Lukas M. der die Flanke von Manuel aus fünf Meter über das Tor schießt. Dann hat Finn die Möglichkeit zum Ausgleich bei seinem Solo alleine aufs Tor, wieder knapp daneben. Auch Deniz und Jannik sind glücklos bei ihren Versuchen den Ausgleich zu erzielen und dieses sind nur einige der Chancen. Fast jede offensive Aktion ging Richtung Tor und wurde leider von keinem von uns verwertet. So blieb uns am Ende nur das Lob vieler Zuschauer ein starkes Spiel gezeigt zu haben. Unter dem Strich steht aber dann leider 2:1 verloren. Jetzt versuchen wir unser letztes Spiel in der Saison auf heimischen Platz zu gewinnen.

Tor: Jannik

13.05.17 SG Sinzenich/Schwerfen/Bürvenich – SG Dreiborn/Herhahn/Schöneseiffen 1:3 (0:2)

Es war so ein Spiel was wir noch drei Stunden hätten spielen können und es hätte sich nichts geändert. Schon innerhalb der ersten 8Minuten lagen wir 0:2 zurück und das durch lange Bälle des Gegners die wir nicht verteidigt bekommen haben. Danach ging das ganze Spiel nur in Richtung Dreiborn. Wir haben in dieser Zeit guten Fußball gespielt nur der letzte entscheidende Pass oder Schuss aufs Tor sollte nicht glücken. In der zweiten Halbzeit bekommen wir einen Handelfmeter zu gesprochen den Jannik im zweiten Versuch (zu früh Spieler in den 16ér gelaufen) zum 1:2 versenkte. Jetzt waren wir noch mehr am Drücker aber wieder durch einen individualen Fehler konnte der Gegner einen zu kurzen Pass zum Torwart erlaufen und zum 1:3 erhöhen. Aber auch danach haben wir noch einige Torchancen die wir leider nicht verwertet haben. So ging das Spiel leider dann nicht verdient an die SG Dreiborn die ihrer wenigen Chancen eiskalt ausgenutzt haben.

Fazit des Spiels: Wie schon in den letzten Spielen zu sehen schießen wir einfach zu wenige Tore, auch wenn dieses bei jedem Training immer gut aussieht bekommen wir das im Spiel nicht umgesetzt. Die Chancen dafür haben.

Tor: Jannik

09.05.17 SG Sinzenich/Schwerfen/Bürvenich – TuS Elsig 0:7 (0:3)

Gegen den Tabellenführer hatten wir heute keine Chance, Elsig konnte seine körperlich Überlegenheit(Jg.2002) ganz ausspielen. Wir hatten zur keiner Zeit eine Möglichkeit das Spiel offen zu gestalten. Nach 2Minuten klingelt es das erste Mal bei uns im Tor obwohl wir den Anfang ganz gut spielten konnte Elsig mit dem ersten Angriff schon 1:0 erzielen. Danach schafften wir es 30Minuten lang uns gut dagegen zu wehren. In dieser Zeit war Einsatz aber auch spielerische Qualität auf unserer Seite zu sehen. Aber dann kam es noch zum 0:2(31.) und 0:3(32.) vor der Pause für Elsig. In der Pause konnten wir Trainer der Mannschaft noch nicht mal etwas vor werfen, da sie alles probierte. Die 2.Hälfte sah fast genauso aus, wir versuchten spielerisch dagegen zu halten und Elsig spielte nur mit langen Bällen und nutzte die körperliche Überlegenheit aber auch die Schnelligkeit damit aus. Dieses machten sie aber fast perfekt auch wenn es spielerisch kein hohes Niveau ist. Mit dieser Überlegenheit dominieren Sie die Sonderliga und werden souverän 1. in der Klasse. Ach ja, Elsig erzielte auf diese Weise noch das 0:4(52.), 0:5(55.), 0:6(70.) und 0:7(71.). Unsere Möglichkeit zum Ehrentreffer wurde in der 65.Minute leider frei stehend nicht genutzt.

Fazit des Spiels: Am Ende ist das Spiel 3Tore zu hoch für Elsig ausgefallen. Aber auf der zwischenzeitlichen Leistung unserer Mannschaft kann man aufbauen, auch wenn das Ergebnis deutlich scheint.

06.05.17 SG Mechernich/Feytal/Weyer – SG Sinzenich/Schwerfen/Bürvenich 2:0 (1:0)

Nach fünf Wochen Pause ging es nach Mechernich wo wir heute ein ganz schwaches Spiel gezeigt haben. Schon beim Aufwärmen konnte man erkennen wie nachher das Spiel laufen sollte. Keine Konzentration, keine Laufbereitschaft und das Spiel war schon nach 16Minuten gegen uns. Dadurch dass wir viel zu weit von unseren Gegner entfernt standen konnten diese das 1:0 schön heraus spielen. Mechernich agierte mit viel Ballbesitz und ließ uns nur hinterher laufen. erst nach einer Umstellung auf den Mittelfeld Positionen brachte uns Sicherheit. Jetzt konnten wir immer öfters Mechernich zu Fehlpässen zwingen und uns bis an den 16ér spielen. Leider schaffte es Mechernich immer wieder unseren letzten Pass zu unterbinden. Okay, ging es halt mit einem 1:0 Rückstand in die Pause wir hatte ja dann noch alle Möglichkeiten. Aber auch die zweite Hälfte lief wie die Erste, wir konnte den Gegner immer wieder zu Fehlpässen zwingen aber auf unserer Seite sah es dann auch nicht besser aus. Nachdem wir dann die ersten Möglichkeiten zum Torschuss hatten, lief Mechernich einen schönen Konter und konnte aus einer Abseitsposition das 2:0 (45.) erzielen. Ab da an lief bei uns nicht richtig viel und Mechernich spielte clever die Zeit runter. Am Ende war es ein verdienter Sieg von Mechernich weil wir zu keiner Zeit an die guten Spiele von den Vorwochen anknüpfen konnten. Jetzt wird es in den unteren Tabellenregionen nochmal richtig spannend. noch zu erwähnen sind Lukas M. und Paul der nach seiner Einwechslung ein starkes Spiel gezeigt hat. Leider kamen alle anderen nicht an ihr bestes Leistungsvermögen.

01.04.17 SG Sinzenich/Schwerfen/Bürvenich – SC Germania Erftstadt Lechenich 0:0

Heute haben wir ein ganz starkes Spiel gegen den Tabellenführer gezeigt.

Auch wenn wir einige krankheits- und verletzungsbedingte Ausfälle hatten wollten wir gegen Erftstadt an unsere gute Leistung aus den letzten Spielen anknüpfen. Auch wenn der Gegner hauptsächlich mit dem älteren Jahrgang angetreten war, konnten wir von Anfang an gut dagegen halten. Wir ließen dem Gast nur ganz wenig Platz um sein Spiel auf zubauen. Bei jeder Ballannahme versuchten wir den Gegner unter Druck zu setzen was auch sehr gut gelang, so das Erftstadt viele Fehlpässe in seinem Spiel hatte. Nur eine gute Chance konnten wir mit Glück und dem Pfosten überstehen, aber danach kamen wir immer besser ins Spiel so dass wir auch einige gute Kontor spielen konnten. Leider haben wir wie in den letzten Spielen kein Torglück und konnten die guten Chancen nicht nutzen. So ging es dann für uns verdient mit 0:0 in die Pause. Die zweite Hälfte konnten wir weiter dagegen halten und die Chancen wurden noch besser, aber wieder kein Tor. Erftstadt versuchte jetzt durch mehr körperlichen Einsatz uns doch noch zu besiegen. Aber der Schiri hatte alles unter Kontrolle, auch wenn er uns zweimal gute Chancen mit dem Abseitspfiff unterbunden hatte. Es wurde jetzt ein Spiel was immer spannender wurde, aber alle unsere Spieler wollten sich nicht geschlagen geben und hielten immer dagegen. In den letzten fünf Minuten versuchte Erftstadt mit einer totalen Offensive auf die Siegesstrasse zu kommen, was aber nicht klappte. In der letzten Minute bekam der Gegner noch einen Freistoß in aussichtsreicher Position. Den Freistoß konnte Janick im Tor super parieren, den Abpraller versenkte Erftstadt dann im Tor. Aber der Schiri hatte dann folgerichtig auf Abseite entschieden. Dann kam der Schlusspfiff und wir freuten uns fast wie bei einem Sieg und Erftstadt war enttäuscht wie bei einem verloren Spiel.

Fazit des Spiels: Suuuuuuuuuuuuppppppeeeeeeeeeeeeerrrrrrrrrrrrr gemacht!!!

25.03.17 SG Rotbachtal/Strempt – SG Sinzenich/Schwerfen/Bürvenich 1:0 (0:0)

Es haben nur zwei Minuten bis zum Punktgewinn gefehlt.

Im Spiel gegen Rotbachtal hatten wir viele Möglichkeiten um das Spiel für uns zu entscheiden und stehen am Ende mit leeren Händen da. Am Anfang des Spiels hatten wir noch einige Probleme unser Spiel gegen die robusten und größeren Mittelfeldspielern des Gegners durch zusetzen. Aber desto länger das Spiel lief konnten wir unsere Stärker um eins andere Mal sehr gut heraus spielen. So kam es das unsere Abwehr keine guten Chancen von Rotbachtal zu ließ und wir durch gutes Kombinationsspiel Chancen von Lukas M., Manuel und auch Deniz super heraus spielten. Leider konnten wir keine dieser super Dinger in Tore umsetzen konnten. Leider hatten die Spielweise des Gegners schon bei uns einige Verletzungen hervor gerufen. Also in die Pause sich erholen und so weiter machen. Die 2.Halbzeit gestaltete sich genauso wie die Erste, wir konnten jetzt aber noch bessere Torchancen(5 St.) heraus spielen, aber wieder ohne Torerfolg. Dadurch dass wir wieder mehrfach Verletzungsbedingt wechseln mussten kam auf der einen oder anderen Position ein wenig Unordnung herein was aber durch Kampf alles wieder weg gemacht wurde. In den letzten fünf Minuten des Spiels hatten wir dann auch wieder zwei gute Chancen von Manuel und Paul die aber vom Torwart gut pariert wurden. Jetzt wollten wir den Sieg erzwingen anstelle das Unentschieden zu halten und waren nach einer Ecke für uns nicht gut sortiert und liefen dann den entscheidenen Konter von Rotbachtal hinter her. Dieses war die einzige 100%ige Torchance von Rotbachtal in der 2.Halbzeit die dann das 1:0 und den Sieg des Gegners brachte. Alle anderen Torchancen des Gegners konnten wir gemeinsam gut verteidigen.

Fazit des Spiels: Gut gekämpft und wir hätten nach den Torchancen auch gewinnen müssen. Aber am Ende wären wir auch mit einem 0:0 zufrieden sein können. Leider standen wir am Ende ohne Punkt da, weil wir zu viel wollten.

18.03.17 SG Sinzenich/Schwerfen/Bürvenich – 1.FAV Bad Münstereifel 1:1 (0:0)

Nach dem letzten schlechten Spiel gegen Bliesheim haben wir heute gegen den Drittplazierten aus BaM ein sehr gutes Spiel gezeigt. Leider haben uns am Ende vier Minuten gefehlt um 3 Punkte zu Hause zu halten.

Nachdem letzte Woche das Spiel gegen Elsig wegen Platzsperre ausgefallen ist hatten wir vier Trainingseinheiten um einige Umstellungen zu üben. So gingen wir gegen BaM mit einer ganz neuen Aufstellung ins Spiel, was unsere Abwehr stabilisieren sollte. Und siehe da, gegen unseren Angstgegner BaM haben wir das Spiel nach zehn Minuten in den Griff bekommen und waren die bessere Mannschaft. Leider konnten wir das nicht in einen Torerfolg ummünzen. Unsere Abwehr ließ nur 2-3 Halbchancen zu was aber schon mit dem guten Gegenpressing von unserem Mittelfeld vieles einfacher machte. Jannik auf seiner neuen Position hatte immer den Überblick und konnte auch den einen oder anderen Konter mit einleiten. Also Halbzeitstand 0:0 wir Trainer waren sehr zufrieden. Jetzt mussten wir sehen dass wir solange wie möglich weiter das 0:0 halten sollten. Der Trainer von BaM hatte seine Mannschaft in der Pause sehr bestimmend auf die 2.Hälfte eingestimmt. Also alle noch mal 100% geben und schauen was dabei raus kommt. Was aber uns Trainer erstaunte wir hielten Super dagegen, auch körperlich. Jetzt hatten wir die eine oder andere gute Chance leider fällt uns das Tore schießen immer noch schwer. Jetzt wurde bei dem einem oder anderem von uns die Luft sehr dünn und musste ausgewechselt werden. In der 55.Minute konnte Manuel einen Konter Richtung BaM unternehmen und wurde im 16ér Elfmeterreif gefoult, der Pfiff blieb aber aus. Auf der Gegenseite hatte BaM seine größte Chance die aber knapp am Tor vorbei ging. In der 63.Minute konnte Lukas M. den nächsten Konter Richtung Tor laufen und wurde knapp an der sechszehn Meter Linie  gefoult. Diesmal gab es den Pfiff zum Elfmeter den Jannik ganz sicher zum 1:0 verwandelte. Die letzten zehn Minute erhöhte BaM den Druck auf unser Tor, was wir aber mit Glück und Können sehr gut verteidigen konnten. Leider hatten wir in der 68.Minute dann kein Glück mehr. Der rechte Mittelfeld Spieler von BaM lief rechts die Linie entlang und Tobias drängte ihn immer weiter Richtung Eckfahne. Die Flanke wurde dann von Tobi leider so unglücklich abgefälscht dass diese im hohen Bogen hinter Finn im langen Eck landete, Schade. Auch bis in der 4.Minute der Nachspielzeit ging es hin und her, jeder wollte noch gewinnen. Am Ende gab es ein gerechtes 1:1.

Fazit des Spiels: Mit dieser Einstellung können wir noch so manchen Gegner ein Beinchen stellen. Also Jungs weiter so, einer für alle und alle für einen. Ein sehr gutes Spiel von allen ich hoffe jeder hat gesehen was möglich ist.

Tor: Jannik

11.03.17 SG Sinzenich/Schwerfen/Bürvenich – TuS Elsig  ausgf.

04.03.17 BC Bliesheim – SG Sinzenich/Schwerfen/Bürvenich  11:1 (4:0)

Wie immer mit einer Klatsche in die Serie wieder gestartet. Dabei war diese Niederlage so unnötig, aber von Anfang an.

Wir hatten uns in diesem Jahr schon früh wieder auf die Rückrunde vorbereitet. Und haben dabei versucht einige Spieltaktische Dinge mit einfließen zu lassen. Beim Training sahen einige Sachen davon schon gut aus. Nur mit der Disziplin war es einige Male nicht so besonders, ob es daran lag nur zu trainieren und sich nicht im Wettkampf zu messen.

Naja, wir Trainer waren froh dass es jetzt wieder los geht. Im Spiel gegen Bliesheim hatten wir uns vorgenommen die Fehler aus dem Hinspiel nicht wieder zu machen, leider wurde es heute schlimmer. In der ersten viertel Stunde konnte man die neu einstudierten Sachen ansatzweise sehen. Damit konnten wir Bliesheim auch unter Druck setzen und uns einige Chancen erarbeiten. Leider ließ Hasan die größte davon liegen, wobei er frei vor dem Tor dachte der Ball wäre im Aus gewesen und diesen dann nur halbherzig dem Gegenspieler vor die Füße spielte (10.Min). Egal, wir konnten Bliesheim auch gut von unserem Strafraum weg halten, leider nur bis zur 15.Minute. Da konnte Bliesheim durch einen klugen Pass in die Tiefe unsere Abwehr aushebeln  und Finn konnte mit dem guten Einsatz seiner Mitspieler die Chance vereiteln. Aber schon in der nächsten Aktion des Gegners waren wir dann aus dem Spiel, so konnte Bliesheim bis zur Pause auf 4:0 (16., 23., 28., 35. Min.) erhöhen. Da half auch nicht die neue Regel einer Auszeit von zwei Minuten. So ging es dann in die Pause mit der Gewissheit dass es heute kein guter Tag wird. In der 2.Hälfte wollten wir dann wenigsten Kampf und Einsatz sehen um das Spiel nicht schon komplett abzugeben. Diese konnten wir aber heute leider nicht umsetzen so kam es das Bliesheim schon in der 42.Min. auf 5:0 erhöhte bevor Lukas M. zum Anschlusstreffer zum 5:1 (47.) kam. Dabei konnte er ein Zuspiel des Gegners direkt im Tor versenken.  Ab da an war es dann auf unsere Seite nicht mehr schön anzusehen, da Bliesheim direkt mit dem Anstoß durch einen langen Pass bei dem alle zuschauten ihren Stürmer auf die Reise zum 6:1 (48.) schickte. So ging es dann weiter bis zum 11:1 (53., 56., 58., 59., 65.Min.) dabei war dann unglücklicher Weise auch noch ein Eigentor. Wir waren nicht in der Lage Zweikämpfe anzunehmen und unsere Pässe kamen auch nicht an, wenn sie dann mal gespielt wurden. Dieses war heute unser Hauptproblem wenn es nicht richtig läuft versuchen wir auch noch mit Einzelaktionen uns mit dem Kopf durch die Wand zu spielen. So hatten wir es Bliesheim heute ganz einfach zum Rückrundenstart gemacht.

Fazit des Spiels: Die erste viertel Stunde das umgesetzt was wir sehen wollten, danach das Spielen eingestellt. Ohne Einsatz und Willen sich gegen zu einen Gegner zu stemmen haben wir es wieder schwer die gute Hinserie zu bestätigen. Wir hoffen dass das der Weckruf zur richtigen Zeit war um sich wieder beim Training und beim Spiel auf Fußball zu konzentrieren.

Tor: Lukas M.

Die Hallensaison war nicht ganz so erfolgreich wie gewünscht, aber egal wir freuen uns wieder auf das große Spielfeld.

03.12.16  JSG Erft01 – SG Sinzenich/Schwerfen/Bürvenich  2:4  (0:1)

Im letzten Hinrundenspiel mussten wir nach Kuchenheim auf die schöne Sportanlage der JSG Erft01. Wir konnten auf einen vollen Kader zurück greifen und wollten die Hinrunde mit einem Erfolg beenden. Das Spiel begann auch ganz nach unserer Vorstellung. In der 2.Minute konnte Deniz einen Freistoß direkt verwandeln, Super Ding. Dann konnten wir noch 10Minuten einigermaßen das Spiel offen gestalten, aber ab da an übernahm die JSG immer mehr das Spiel. Wir schafften es nicht Pässe auf 5Meter genau zu spielen und wir liefen dem Gegner immer hinter her, so konnten wir nur noch 3-4 gute Chancen heraus spielen. Eine sehr gute wurde nur vom Schiri unterbrochen durch einen nicht berechtigen Abseitspfiff. So taten wir uns den Rest der 1.Halbzeit sehr schwer was uns Trainer ganz und gar nicht gefiel. Die 2.Hälfte sollte mit viel mehr Einsatz dann das Spiel für uns entscheiden. Aber schon in der 36. konnte die JSG das 1:1 erzielen. Jetzt wurde es ein offenes Spiel und es ging immer weiter hin und her. Auf beiden Seiten wurden jetzt Torchancen um Chancen erspielt. Mit einem langen Pass von Lukas M. konnte Jannik alleine auf den Torhüter zugehen und das 1:2 (49.) clever einschieben. Die Torchancen von Manuel, Lukas M. und Jannik hätten weiter Ruhe in unser Spiel bringen können. Aber leider brauchten wir bis zur 68. bei dem gleichen Spielzug wie zuvor. Jetzt wurde Lukas M. von Paul auf Reise geschickt und diesmal machte er seine Sache sicher mit dem 1:3. Alles klar dachten alle, aber schauen wir mal. Erft01 kämpfte aber trotzdem weiter und konnte in der 70. mit einem sehr schönen Weitschuss auf 2:3 verkürzen. Die JSG wollte noch zum Ausgleich kommen und spielte weiter nach vorne und Jannik konnte in der Nachspielzeit unseren Sieg mit seinem zweiten Tor  unter Dach und Fach bringen. Ende gut alles gut.

Fazit des Spiels: nachdem jeder verstanden hat das man ein Spiel erst spielen muss und das nicht nur mit Hacke Spitze 1,2,3 sondern mit Einsatz und Willen. Dieses klappte in der 2.Hälfte gut und Paul machte seine Sache als Stürmer sehr gut.

Tore: 2x Jannik, Deniz, Lukas M.

26.11.16  SG Sinzenich/Schwerfen/Bürvenich – SG Erfthöhen 1:4  (1:4)

Gegen Erfthöhen haben wir das erste Mal gespielt und damit hatten wir einen unbekannten Gegner. Von ihren Ergebnissen war es schwer ein zu schätzen was uns heute erwartet. Aber beim Warmmachen war schon zu erkennen dass es heute eine schwere Sache wird. Erfthöhen hat in der ganzen Staffel die körperliche stärkste Mannschaft, was unserem Spiel ja nie zu Gute kommt. Aber auch unsere Konzentration vor dem Spiel ließ zu wünschen übrig. Dabei haben wir die erste viertel Stunde noch einen sehr guten Fußball gespielt. Wir ließen den Ball und Gegner laufen, dabei hatten wir auch die eine oder andere Chance die mit etwas Glück das 1:0 für uns hätte bedeuten können. Aber mit dem ersten guten Angriff von Erfthöhen konnte sie das 0:1 (10.) durch einen nicht berechtigen Freistoß erzielen. Bei einer sehr guten und klaren Grätsche nach dem Ball von Can entschied der Schiri auf Freistoß, diesen haben wir dann sehr schlecht verteidigt indem wir den Gegner nicht behindert haben das Tor zu erzielen. Auch wenn Finn noch alles versuchte landete der Ball in unserem Tor. Das war der erste kleine Bruch in unserem Spiel aber wir versuchten noch alles. Erfthöhen bekam immer weiter Oberwasser und bestimmte das Spiel, in der 22.Minute erzielten sie dann das 0:2. Eine Ecke landete direkt auf dem Kopf des viel größeren Gegenspielers, der dann keine Probleme mehr hatte diesen im Tor zu versenken. Mit einigen guten Angriffen kamen wir in die Nähe des gegnerischen Tores. Bei einer von diesen Aktionen sprang dann ein Freistoß heraus den Jannik gegen die Latte zirkelte und Manuel gedankenschnell den Abpraller zum 1:2 (28.) nutzte. Es kam ein wenig Hoffnung auf aber schon zwei Minuten später klingelte es wieder in unserem Tor. Unsere Abwehr war zu weit aufgerückt und durch einen schönen Pass wurde der Gegner vor unser Tor geschickt, dieses nutzte er auch zum 1:3 (30.). Jetzt hatten wir keine Bereitschaft mehr dagegen zuhalten, nur 2-3 gute Freistöße konnten Torgefahr für uns bringen. Kurz vor der Pause machte dann Erfthöhen den Sack schon zu, mit dem 1:4 in der 33.Minute. Gleichzeitig der Halbzeitstand. Viele Sachen in der Pausenansprache angesprochen, auch wenn man sagen musste dass es gegen diese körperlichen robusten Spieler noch weiter schwierig werde. Die zweite Hälfte ist schnell erzählt. Wir haben uns dabei kämpferische gut aus der Affäre gezogen und konnten ein 0:0 erspielen. Das ganze spielte sich dann im Mittelfeld ab was auf keiner Seite für viele Torchancen ergab. Am Ende haben wir verdient 1:4 verloren.

Fazit des Spiels: wieder gegen körperlich weitere Spieler unsere Probleme bekommen. Dies lag aber an der Einstellung auf unserer Seite, wenn das Warmmachen schon lustig genommen wird, kommt man schlecht ins Spiel. Das Ergebnis haben wir heute gesehen, teilweise wurden nur 70-80% Leidenschaft für das Spiel abgerufen. Schade. In unserem letzten Hinrundenspiel müssen wir nach Kuchenheim. Ich hoffe wir werden nach dem Spiel positiv die Hinrunde beendet haben.

Tor: Manuel

19.11.16  SG Dreiborn/Herhahn/Schöneseiffen – SG Sinzenich/Schwerfen/Bürvenich 2:3  (0:1)

Auf Dreiborn trafen wir heute das zweite Mal in dieser Saison, beim ersten Aufeinandertreffen konnten wir uns im Pokal mit 3:2 durch setzen. Dreiborn bot aber dieses Mal eine geänderte Mannschaft auf, mit einigen 2002 Spielern. Wir wollten wie in den letzten Spielen unser System auf jeden Fall durch setzen und aus einer guten Abwehr das Spiel bestimmen. Schon in der 6.Minute konnte Leon mit einem klugen Pass Manuel Richtung Tor schicken und dieser zeigte sein Treffsicherheit zum 0:1. Wir konnten weitere sehr gute Chancen heraus spielen, leider konnten Deniz, Jannik und Manuel wir diese nicht zu Toren nutzen. Dreiborn wurde Mitte der 1.Hälfte dann immer robuster und versuchte mit ihrer körperlichen Überlegenheit das Spiel zu drehen. Aber alle stemmten sich dagegen und Finn im Tor hatte einen Super Tag erwischt. Ihm war es bis dahin zu verdanken das wir mit 0:1 in die Pause gehen, er konnte 4 ganz starke Paraden zeigen. Marschrichtung für die 2.Hälfte war schnell das 0:2 zu erzielen. Leider wurde aus einem harmlosen Konter nach einer Unstimmigkeit und Unaufmerksamkeit das 1:1 (36.) Unentschieden erzielt. Jetzt hatte Dreiborn Oberwasser und wollte mit noch mehr Körpereinsatz das Spiel bestimmen. Aber wir blieben cool und Deniz konnte das 1:2 (42.) erzielen und wieder konnte Leon seine Übersicht zeigen. Mit einem Pass hinter die Abwehr hatte dann Deniz alle Möglichkeiten und machte sicher das zweite Tor. Jetzt hatten wir wieder einige Chancen nur schafften wieder kein weiteres Tor. Dreiborn gab nicht auf und versuchte wieder mit den nächsten Angriffswellen das 2:2 zu schießen. In der 51. konnte Dreiborn mit einem Freistoß gefährlich vor unser Tor kommen und der darauf folgende Schuss schlug abgefälscht bei uns im Tor ein. Jetzt wurde es wieder ein offenes Spiel jeder hatte gute Möglichkeit es sah jetzt aber nach einem Unentschieden aus. Dann kam die 66.Minute und auf unseren rechten Seite konnten wir uns gut durch setzen und Jannik nahm von 14 Meter vor dem Tor sein Herz in die Hand und konnte mit einem schönen Schuss das 2:3 für uns erzielen. Das war dann auch nach großem Kampf das Endergebnis.

Fazit des Spiels: Alle haben sich gegen die körperlich größeren Gegner gestemmt und am Ende verdient gewonnen.

Tore: Manuel, Deniz, Jannik

12.11.16  SG Sinzenich/Schwerfen/Bürvenich – SG TuS Mechernich/Feytal/Weyer  2:1  (1:1)

Heute konnten wir gegen unsere Freunde und Tabellennachbarn aus Mechernich einen wichtigen Sieg einfahren. Wie schon in all den Jahren zuvor sind Spiele gegen Mechernich immer eine sehr ausgeglichene Sache, bei der jede Mannschaft als Sieger vom Platz gehen kann. So auch heute, es war ein Spiel was erst am Ende zu unseren Gunsten entschieden wurde. In der ersten Halbzeit war es ein Spiel was Hauptsächlich nur im Mittelfeld ausgetragen wurde. Beide Mannschaften setzten auf eine gute Verteidigung was aber Mechernich zuerst besser gelingen sollte. Wir schafften nur wenige Vorstöße in die gegnerische Hälfte und wenn fehlte uns der letzte gute Pass. Mechernich konnte dieses in der ersten Hälfte besser umsetzen und wurde durch mehrere Ecken gefährlich. Daraus entstand auch das erste Tor für unseren Gegner. In der 24.Minute bekam Mechernich eine Chance durch eine Ecke die Finn nach einem Kopfball super von der Linie Kratzen konnte und gegen den Pfosten gelenkt hat. Unsere Abwehr wollte den Ball im Spiel halten und klärte diesen direkt einem Gegner vor die Füße und von dahin ins Tor. Dumm gelaufen!! Es dauerte dann ca. 5Minuten bis wir wieder im Spiel waren und dieses ab dann auch größten Teil bestimmen konnten. In der 33. konnte Leon sich auf Rechts durchsetzen und mit einem tollen Pass Manuel direkt vor das Tor schicken. Er verlängerte diesen mit der Fußspitze ins jenige. So ging es in die Pause, es war noch alles möglich! Die ganze 2.Hälfte waren wir optisch überlegen konnten aber immer noch nicht viele Torchancen erarbeiten. Erst Jannik hatte ab der 50. zwei Superchancen die leider nicht ins Tor gingen. Bei der ersten konnte er den Torhüter überlupfen nur der Ball ging gegen den Pfosten. Bei der zweiten Chancen  fast das gleiche nur das er diesmal den Ball rechts am Torwart vorbei legen wollte und damit auch am Tor vorbei. Bei dieser Chancen fehlte ein wenig die Ruhe um den Torwart zur linken Seite auszuspielen. Egal es sah bis dahin für uns gut aus. Wenn wir jetzt auch noch die Möglichkeiten aus der Ferne mit guten Schüssen nehmen würden, dann wäre der Sieg für uns möglich. Aber Mechernich gab nicht auf und hatte auch noch 2-3 gute Chancen wobei Finn eine sehr Gute im 1 gegen 1 für Mechernich vereitelte. So sah es nach einem guten Unentschieden aus bis die 70.Minute kam. Ein Spieler aus Mechernich lag verletzt rechts vom Strafraum, die gute Schiedsrichterin unterbrach das Spiel für eine Behandlung. Es ging mit einem Schiedsrichterball weiter, Mechernich spielte diesen fair zu uns, da wir zuvor im Ballbesitz waren. Nur wurde dieser Ball nicht weit ins Feld geschossen sondern direkt auf Manuel. Dieser erkannte das auch der Torwart noch nicht richtig im Bilde war und nahm sich ein Schuss aus 16-17 Metern. Der Ball ging über die Abwehr sowie Torhüter zum glücklichen 2:1 für uns ins Tor. Der Jubel war riesig und das Spiel zu Ende. Am Ende ein glücklicher Sieg für uns auch wenn er am Ende für uns ein wenig mehr verdient anhand der hochkarätigen Chancen war als für Mechernich.

Fazit des Spiels: Wieder eine sehr gute Mannschaftsleistung in der jeder immer alles gegeben hat. Wenn wir die restlichen Spiele der Hinrunde weiter so kämpfen sollten noch ein paar Punkte möglich sein.

Tore: 2xManuel

29.10.16  SG Sinzenich/Schwerfen/Bürvenich – SW Stotzheim 9:0 (4:0)

Mit Stotzheim hatten wir heute einen Gegner der schon letztes Jahr mit uns in der D-Jugend Sonderliga gespielt hat. Auch wenn der Gegner bis jetzt noch kein Spiel gewonnen hatte sollten wir den Gegner nicht auf die leichte Schulter nehmen. Aber heute hat jeder von Anfang an 100% gezeigt und Stotzheim immer wieder in ihre eigene Hälfte gedrückt. In der 10. Minute konnte Jannik unsere Torserie zum 1:0 eröffnen. Schon in der 13. konnte Manuel seinen zweiten Versuch mit einem Heber zum 2:0 erfolgreich abschließen. Ab jetzt konnte Stotzheim sich  kaum noch entfalten und unsere Defensivspieler standen gut und Maike und Can konnten immer wieder unsere Angriffe einleiten. In der 27. konnte Manuel einen sehr guten Pass von Can zu seinem 2. Tor erzielen. Direkt den Angriff danach das gleiche Spiel nur das diesmal Maike Jannik auf die Reise geschickt hat und er auch sein 2. Tor erzielen konnte. Auch wenn wir den einen oder anderen Angriff wegen einem Abseitspfiff (2x war es kein Abseits) nicht erfolgreich abschließen konnten sah das gezeigte bis jetzt sehr gut aus. So ging es dann in die Pause. Ansage der Trainer: Weiter so den Gegner unter Druck setzen. Es dauerte aber 5-6Minuten bis wir wieder im Spiel waren. Stotzheim versuchte sein Glück immer wieder mit langen Bällen auf die Außen. Aber ab der 42.Minute hatten wir das auch wieder unter Kontrolle und Manuel konnte abermals einen schönen Pass von Jannik zum 5:0 im Tor versenken. So ging es dann weiter 6:0 (48.) Jannik nach Pass von Can, 7:0 (63.) Jannik nach klugem Pass von Lukas M., das 8:0 von Can nach dem er sich sehr gut gegen den Torhüter im 2.Versuch durchsetzte und dem Pass wieder von Lukas M. Den Schlusspunkt setzte dann Manuel in der 70. nach einer schönen Flanke von Deniz zum 9:0. Stotzheim schaffte nur einen Schuss in der 2.Hälfte auf unser Tor den aber Finn sicher halten konnte.

Fazit des Spiels: Angriff und Abwehr haben alle ihren Job zu 100% erledigt, dieses müssen wir in jedem Spiel abrufen. Wenn wir noch mehr über unsere beiden Aussenpositionen spielen würden, wäre noch mehr möglich gewesen. Einen möchte ich heute aus einer sehr starken Mannschaft hervor heben, Can der sich auf der 6ér Position wohl fühlt und er fast alles richtig gemacht.

Tore: 4x Jannik, 4x Manuel, 1x Can

01.10.16  SC Germania Erftstadt/Lechenich – SG Sinzenich/Schwerfen/Bürvenich 3:1 (0:1)

Heute konnten wir in Lechenich ein gutes C-Jugend Spiel sehen, leider nicht mit dem passenden Ausgang für uns. Mit Lechenich hatten wir einen Gegner der letztes Jahr noch in der Bezirksliga gespielt hat. Also hieß es für uns die Abwehr muss Höchstleistung zeigen. Wir kamen erst langsam ins Spiel aber nach sechs Minuten konnten wir uns langsam auf das Spiel einstellen. Jetzt aber hatten wir mehr vom Spiel und sahen viele schöne Kombinationen und ein ganz cleveres Abwehrverhalten. Jeder kämpfte für den anderen und damit hatten wir Lechenich überrascht. In der 10.Minute bekamen wir einen Freistoß an der rechten Strafraumgrenze. Diesen zirkelte Deniz an die Latte und Manuel nutzte den Abpraller für unsere 1:0  Führung. Wir spielten die ganze 1.Halbzeit so gut das Lechenich nur 1-2 Torchancen sich erarbeiten konnte. In der 25. schickte Jannik Manuel mit einem klugen Pass zur 2:0 Führung, aber leider pfiff der Schiri Abseits. Wenn es Abseits war dann aber sehr knapp. Aber diese Halbzeit zeigte auch dass wir körperlich schon sehr viel haben liegen lassen und Lechenich durch ihre körperliche Überlegenheit noch zusetzen konnte. Die 2.Hälfte wollten wir also wieder wie die 1. mit 100% Einsatz so lange es geht offen gestalten. Aber schon in der 37. konnte Lechenich eine Unachtsamkeit in der neu formierten Abwehr nutzen und zum 1:1 ausgleichen, leider. Jetzt wurde der Druck von Lechenich immer größer aber wir konnten als Team noch viele Chancen vereiteln. In  der 51. konnte der Gegner eine Ecke zur Führung bei einem Stellungsfehler unserer Abwehr zur 2:1 schön herausspielen. Bei der nächsten Standardsituation konnten die größeren Spieler aus Lechenich ihren Vorteil nutzen und mit 3:1(54.) in Führung gehen. Aber egal jeder versuchte immer noch sein Bestes zu geben und wir konnten bis zum Ende dagegen halten. Auch wenn Lechenich noch die eine oder andere gute Möglichkeit bekam, in dieser Zeit konnte sich Finn im Tor öfters auszeichnen und alle konnten so eine höhere Niederlage vermeiden. Die 2-3 Chancen von uns in der 2.Hälfte waren am Ende zu wenig.

Fazit des Spiels: wieder gegen eine stärkere Mannschaft eine gut Leistung von allen. Wenn die Chancen von Manuel unsere 2:0 Führung gewesen wäre, ja dann hätte….. . Egal wir müssen uns an anderen Gegner messen und so eine Leistung abrufen, dann sieht alles für uns besser aus. Wir haben es ja heute gesehen.

Tor: Manuel

24.09.16  SG Sinzenich/Schwerfen/Bürvenich – SG Rotbachtal/Strempt 2:1 (1:0)

Na endlich haben wir den ersten Dreier in dieser Sonderliga Saison und das auch verdient. Mit einer neuen Startaufstellung und mit einem neuen Spielsystem haben wir es heute geschafft die wieder körperlich weiteren Spieler(9x 2002ér) der SG Rotbachtal zu besiegen. Es hat ein wenig im Spiel gedauert bis wir unsere Defensive stehen hatten, aber ab der 8.Minute konnte  Rotbachtal zwar oft vor unser Tor kommen aber ohne 100%ige Chancen zu haben. Unser Angriffsspiel war bis zur 15. noch gar nicht im Spiel. So kam es das es die erste halbe Stunde sehr ausgeglichen im Mittelfeld hin und her ging. Rotbachtal so wie wir versuchten mit schönen Pässen in den freien Raum zum Torerfolg zu kommen. Unsere Chancen konnten leider Lukas M. und Jannik noch nicht nutzen. Auf der anderen Seite schaffte es unsere Abwehr um Marc immer wieder die Bälle abzulaufen und die Torgefahr für Rotbachtal  zu unterbinden. In der 33. Minute schickte Jannik mit einem schönen Pass in den freien Raum Manuel in Richtung Tor. Manuel schaffte es den Ball in die lange Ecke gegen den Pfosten zu spitzeln und damit für uns die 1:0 Führung zu erzielen. Wir spielten bis zur Pause weiter so und damit war die erste Hälfte ganz sicher unsere. Auch wenn wir schon einige Verletzungsprobleme hatten konnte jeder auf seiner Position sein bestes geben. Auch in der zweiten Hälfte konnten wir weiter dagegen halten und viele Torchancen erarbeiten leider schafften wir es nicht im 1 gegen 1 den Torhüter zu überwinden. Auch fehlte beim letzten Pass immer wieder die Genauigkeit um das Spiel frühzeitig für uns zu entscheiden. In der 65.Minute wurde Manuel zum wiederholten Mal an der Strafraumgrenze gefoult. Den fälligen Freistoß konnte Jannik super in die langen Ecke versenken. Dieses Tor war zur richtigen Zeit da alle schon an ihrer körperlichen Grenze angekommen sind. Alle gaben jetzt nochmal alles um als Sieger vom Platz zu gehen. In der 68. bekam Rotbachtal einen berechtigten Freistoß auf der linken Seite, dieser wurde immer länger und es schaffte ein Gegenspieler sein Knie daran zu bekommen und damit das 2:1 erzielen. Jetzt wurde es nochmal zwei Minuten richtig spannend, auch die letzte Ecke konnten wir verteidigen und damit den ersten Sieg mit 2:1 zu Hause lassen.

Fazit des Spiels: Alle aber auch wirklich alle haben die Vorgaben zu 100% erfüllt und alle haben als Mannschaft sich gegenseitig geholfen. Darauf ist auf zubauen auch wenn in dieser Klasse einige stärkere Gegner noch dabei sind.

Tore: Manuel, Jannik

17.09.16  1.FAV Bad Münstereifel – SG Sinzenich/Schwerfen/Bürvenich 6:1 (4:0)

Bei unserem dritten Saisonspiel waren wir in Iversheim zu Gast von BaM. Diese Mannschaft begleitet uns schon einige Spielzeiten, wie auch bei den letzten Spielen hatten wir heute unsere Schwierigkeiten. Wir konnten heute mit einer gut besetzten Mannschaft das Spiel beginnen. Es ergab sich in den ersten 20 Minuten ein sehr ansehnliches Hin und Her wobei wir bis dahin die etwas bessere Mannschaft waren. Aber jetzt kamen acht Minuten die das Spiel komplett ändern sollten. Mit dem ersten richtigen Angriff von BaM läuteten sie die Torserie von 4 Toren ein (20., 22., 25. und 28.Minute). Alleine der Stürmer mit der Nr. 12 schaffte es unsere bis dahin gut gestellte Abwehr so zu beschäftigen das wir unser Spiel komplett über den Haufen werfen konnten. In dieser Zeit bis zur Pause konnten wir nur hinter her laufen. Obwohl wir am Anfang gar nicht so schlecht gespielt haben gingen wir mit einem 4:0 Rückstand in die Pause. Jetzt war es schwer die Köpfe wieder von den Kids frei zu bekommen, “gut gespielt aber 4:0 zurück” wie soll man das erklären. Also versuchten wir den Resetknopf zu drücken und die 2.Halbzeit im Kopf mit 0:0 zu beginnen. Dieses klappte auf dem nicht sehr guten Ascheplatz auf einmal wieder gut Kombinationen, Kampfgeist und Laufbereitschaft waren wieder da. So konnten wir BaM sehr gut von unserem Tor fern halten und selber ein paar Chancen heraus spielen. Leider kam in der 55.Minute wieder eine Unaufmerksamkeit im Mittelfeld dazu dass die Nr. 12 im Alleingang auf Finn sein 4. Tor erzielen konnte. Im Gegensatz zur ersten Hälfte konnten wir aber weiter dagegen halten und uns in der 65. mit dem Ehrentreffer belohnen, Can konnte Lukas M. mit einem klugen Pass auf Reise schicken und Lukas schob den Ball flach ins Eck. Aber schon zwei Minuten später erhöhte BaM auf 6:1, dem Endstand.

Fazit des Spiels: Acht Minuten haben uns das Spiel gekostet, wir waren von 70 mindestens 55 Minuten gleich stark. Nur mit dem Unterschied das unsere Gegner aus wenigen Chancen immer wieder Tore erzielen können. Daran müssen wir, wenn wir Erfolg haben wollen, unbedingt arbeiten.

Tor: Lukas M.

09.09.16 TuS Elsig – SG Sinzenich/Schwerfen/Bürvenich 9:0 (6:0)

Gegen Elsig hatten wir den Absagenteufel im Nacken, ganz fünf Absagen zwangen uns zu einem Notkader. Elsig dagegen hatte  15Kinder die auch alle zum Einsatz kamen, auch Elsig hat den größten Teil den älteren Jahrgang in seinen Reihen. So war das Spiel auch  von der ersten Minute an. Die Spieler mit der Nr. 10,7 und 13 brachten schon alleine unsere ganze Mannschaft in Schwierigkeiten. Dadurch dass auch keine Leidenschaft auf unserer Seite zu sehen war lagen wir nach 12 Minuten mit 0:3 zurück. Nach einer Trinkpause und Besprechung wollten wir einiges ändern aber alle ließen weiter den Kopf hängen. So gingen wir mit einem 0:6 Rückstand in die Pause. Nachdem Jannik verletzt die 2.Halbzeit komplett ausfiel, hatten wir nur noch einen Auswechselspieler. Die 2.Hälfte wollten wir auf jeden Fall besser spielen wie die Erste, auch wenn nichts mehr zu gewinnen war. Und siehe da ” alle kämpften und versuchten dagegen zu halten”, so konnten wir die 2.Halbzeit kämpferisch dagegen und das Ergebnis im Rahmen halten. Am Ende stand es 9:0 für Elsig. Alleine die vorher genannten Spieler von Elsig machten den deutlichen Unterschied.

Fazit des Spiels: In der 1.Halbzeit waren wir gar nicht vorhanden. In der 2. Halbzeit hat jeder sein bestes gegeben. Noch zu erwähnen ist unsere Abwehrreihe die alles versucht hat aber der die Unterstützung der Anderen fehlte. Dann noch Finn im Tor der bei den Mann gegen Mann Aktionen immer der Sieger war, bei den neun Gegentoren fehlte teilweise Glück und Körpergröße. Ein extra Lob bekommt Philipp F. der körperlich einer unserer kleinsten ist aber mit einem großen Kämpferherz versucht jeden Zweikampf zu gewinnen.

07.09.16 Pokal SG Sinzenich/Schwerfen/Bürvenich -VfL Kommern 0:3 (0:1)

Mit Kommern kam ein Gegner im Pokal nach Bürvenich der mit seinen Fähigkeiten und seinem Altersdurchschnitt (9x 2002ér) auch in der Sonderliga mithalten könnte. Wir konnten aus dem Vollen schöpfen und unser stärkstes Team aufbieten. Wir Trainer versuchten das beim Training neu einstudierte auch im Spiel um zu setzen. Das klappte phasenweise gut aber auch teilweise waren Fehler dabei die wir dachten dass diese schon lange abgestellt wären. So kam es das wir in der Abwehr die Vorgaben gut umgesetzt bekamen. Nur unser Mittelfeld schaffte es nicht den Ball zu sichern und rollte die eine und andere Angriffaktion von Kommern auf unser Tor. Eine Aktion reicht davon für das 1:0 (21.) für Kommern damit in die Pause zugehen. Wenn wir die Angriffe richtig zu Ende gespielt hätten wäre vielleicht ein Unentschieden drin gewesen. Dieses klappte heute gegen einen guten Gegner nicht. Dieser schaffte in der 40. und 42. die Siegtreffer zwei und drei. Wir versuchten nochmal alles aber der Gegner nutzte jetzt auch seine körperliche Überlegenheit. Am Ende hat Kommern das Spiel verdient mit 3:0 gewonnen, somit sind wir aus dem Pokal ausgeschieden.

Fazit des Spiels: Nachdem wir unsere Angst gegen körperlich stärkere Gegner abgelegt hatten, konnten wir einige gute Aktionen starten. Dieses reichte heute leider nicht.

03.09.16  SG Sinzenich/Schwerfen/Bürvenich – BC Bliesheim 0:4

Heute hatten wir Bliesheim in Sinzenich zu unserem ersten Meisterschaftsspiel in der C-Jugend Sonderliga zu Gast. Bliesheim konnten wir im Qualifikationsspiel noch mit 3:2 besiegen, aber durch mehrere Absagen konnte Bliesheim noch in die Sonderliga rutschen. Jetzt zum Spiel, wir konnten in unseren neuen Trikots (Sponsor: OKI, Fair Sport Erkelenz) auflaufen. Die ersten zehn Minuten konnten wir wie im ersten Quali Spiel nicht mithalten, da war Bliesheim einfach schneller und besser wie wir. Aber danach konnten wir unser Spiel entfalten und unser Spiel sah sehr gut aus. Der Ball lief in unseren Reihen und unsere Abwehr stand jetzt sicher und ließ keine großen Chancen mehr zu. Leider schaften wir es nicht unser Spiel mit Toren zu krönen. So kam Bliesheim in der 26.Minute doch noch zu einer Chancen bei der wie den Ball nicht sicher klären konnten und der Weitschuss sich ins Tor senkte. So ging es mit 0:1 in die Pause. Es war eigentlich nicht viel was zu verbessern war, außer die ersten 10.Minuten und die geringe Torgefährlichkeit. Also in der 2.Hälfte weiter so und immer weiter Chancen erarbeiten. Bis zur 53. konnten wir dieses auch recht gut durch halten. Bliesheim hatte eine Ecke die Finn leider unterlief und der Ball zu einem komplett frei stehenden Bliesheimer auf den Fuß fiel, 0:2 für Bliesheim. Jetzt ließen alle die Köpfe hängen. Bliesheim machte es jetzt sehr gut, zur körperlichen (neun 2002ér) kam jetzt auch die konditionelle Überlegenheit. So kam es das Bliesheim weitere Abstimmungsfehler in der Abwehr und dem Torwart zwei weiter Tore erzielen konnte 0:3 (60.) und das 0:4 (65.). Am Ende war der Sieg von Bliesheim verdient aber er fiel zu hoch aus.

Fazit des Spiels: den Anfang verschlafen und dann echt super Fußball gespielt, leider haben wir es nicht geschafft dieses das ganze Spiel zu spielen.

23.08.16 Pokal SG Sinzenich/Schwerfen/Bürvenich – SG Dreiborn/Herhahn-Morsbach/Schöneseiffen 3:2 n.V.

Im ersten Pflichtspiel im C-Jugend Bereich kam die SG Dreiborn zum Pokalspiel nach Bürvenich. Bei der SG spielt nach seinem Umzug unser langjähriger Schlussmann Julian im Tor. Die Motivation von ihm und unseren Kids war groß dem jeweils anderen etwas zu beweisen. Wir konnten wie im Testspiel direkt sehr gezielt unser Spiel umsetzen. Es war wirklich schön an zusehen wie die im Training erprobten Spielzüge und Absprachen im Spiel umgesetzt werden konnten. So war es das wir in der ersten Halbzeit dem Gegner nur ein paar Kontermöglichkeiten ließen. Wir dagegen kombinierten und konnten nach mehreren Möglichkeit in der 13.Minute durch Lukas M. in Führung gehen, dieser wurde von Jannik mit einem klugen Pass in den Lauf vor das Tor geschickt. Bis zur Pause hatten wir noch einige sehr gute Chancen leider konnten wir keine weitere nutzen. Entweder stand uns Julian im Weg oder der letzte Pass oder Schuss war zu ungenau, so ging es nur mit 1:0 in die Pause. Nach der Pause konnten wir noch zehn Minuten das gute Spiel weiter spielen. Dann kam von der 45. bis zur 65.Minute ein Bruch in unser Spiel. Die SG Dreiborn machte mit dem ersten richtigen Angriff in der 2.Halbzeit den Ausgleichtreffer, obwohl wir im Angriff zuvor das 2:0 hätten machen müssen. Jetzt wurde es schwer für uns da Dreiborn 2-3 körperlich stärkere Spieler dabei hatte und diese jetzt dieses gegen uns ausspielten. Wir liefen wie im Test gegen Bördeland nur noch hinterher. Als alle dachten gut gespielt aber verloren konnte Can in der 67.Minute ein Unstimmigkeit des Gegners Abwehr mit dem Torwart nutzen. Beim heraus laufenden Julian kam Can mit der Fußspitze noch an den Ball und konnte diesen als Heber ins Tor befördern, 2:2 Ausgleich. Jetzt kamen 2x 5Minuten Verlängerung. Alle waren schon sehr ausgepumpt, aber alle hatten auch den Willen das Spiel zu gewinnen. In den ersten fünf Minuten spielten wir nur auf des Gegners Tor zu,  leider konnten wir wieder keine der Chancen nutzen. In der zweiten Verlängerung hatte auch Dreiborn 1-2 Konterchancen die aber auch ohne Torerfolg blieben. In der 78. konnte Jannik sein Solo mit einem Flachschuss ins lange Eck mit dem 3:2 Siegtreffer belohnen. Alle waren außer sich und freuten sich über diesen Sieg.

Fazit des Spiels: Super Mannschaftsleistung von jedem. Wenn wir die Chancen in der ersten Halbzeit nur zum Teil genutzt hätten, wäre es ein entspannter Abend geworden. So war es bis zum Schluss spannend aber mit dem verdienten Sieger.

Tore: Lukas M., Can, Jannik

20.08.16 Trainingsspiel Bördeland 2

Gegen Bördeland bestritten wir ein Trainingsspiel was uns auf die Umstellung auf C-Jugend Niveau helfen sollte. Wir hatten bis auf Yves alle Mann(Frau) an Bord. Wir versuchten von Beginn an einige Positionswechsel im Gegensatz zur D-Jugend. So kam es das wir im ersten Drittel des Spiels sehr gut aufgestellt waren und jeder seine Position auch 100% ausfüllte. In der 19.Minute konnte dann Jannik nach einer schönen Kombination von Paul und Leon auf Reise geschickt werden und das 1:0 erzielen. Im zweiten Drittel des Spiels haben wir viele Wechsel vor genommen um auch jeden Spielerfahrung auf dem großen Platz zu geben. Das brachte das ganze Gefüge ein wenig durcheinander was Bördeland 2 zu nutzen wusste und so konnten sie in der 30., 42., und 47.Minute eine 3:1 Führung heraus spielen. In dieser Zeit liefen wir nur hinter her und kamen nicht ins Spiel. Im dritten Drittel war es wieder sehr ausgeglichen so dass das Spiel auch 1:3 verloren ging. Was aber nicht schlimm war, weil wir Trainer viele Erkenntnisse bekommen haben.

Tor: Jannik

C-Jugend Quali Sonderliga 2.Spiel

22.06.16 SG Sinzenich/Schwerfen/Bürvenich – SG Mechernich/Feytal/Weyer 4:6  (0:3)

Im 2.Spiel um den Einzug in die C-Jugend Sonderliga bekamen wir unsere Freunde aus Mechernich zu Gast. Im Testspiel Mitte der letzten Saison konnten wir uns gut mit einem Unentschieden schlagen. In der letzten Saison konnten wir nur ein 0:0 im Hinspiel erreichen, das Rückspiel hatten wir verdient verloren. Jetzt ging es also um den direkten Einzug in die Sonderliga. So wollten wir wie gegen Bliesheim alles geben, leider konnten wir nicht das Spiel bestimmen. Mechernich hatten wir  zu viel Raum zum kombinieren gegeben. So kam es das wir in der 10., 18. und 19.Minute ohne viel Gegenwehr 3Tore kassierten. Alle ließen den Kopf hängen und brachten nur noch wenig Lauf- und Kampfbereitschaft aufs Spielfeld, Gott sei Dank kam die Pause. So alle daran erinnert was heute möglich wäre und wir wollten auf jeden Fall die 2.Halbzeit für uns entscheiden egal wie das Spiel enden würde. Also mit neuem Mut aufs Feld und schon nach sieben Minuten war alles anders gekommen wie wir wollten. Mechernich erhöhte in der 38. und 42.Minute auf 0:5. Wir hatten zwar bis dahin auch ein paar Chancen aber keine 100%ige. Direkt nach dem Anstoß ging es in Richtung des Gegners Tor. Jannik schickte Can und dieser konnte den Ball behaupten und aus 18Meter sein Tor erzielen. Jetzt war unser Schalter umgelegt und Lukas M. konnte auch mit einem Fernschuss aus 20Meter in der 45. das 2:5 schiessen. Nun wollten wir weiter nach vorne spielen, Mechernich konnte jetzt einen langen Pass auf den Stürmer spielen der diesen dann zum 2:6(47.) in unseren Maschen versenkte. Den Druck auf Mechernich erhöhten wir immer weiter und dadurch hatten wir noch mehr Chancen auf dem Fuß die aber noch keinen Torerfolg zu Folge hatten. Mechernich wurde läuferisch etwas schwächer und wir versuchten unser Glück im Angriff. In der 61.Minute konnte Can seinen zweiten Treffer nach einem Fehler des Torhüters zum 3:6 erzielen. Jetzt wurde die Abwehr aufgelöst und nochmal alles ausprobiert und Jannik konnte dann in der 68.Minute noch das 4:6 schießen. Leider schafften wir nicht noch ein Tor was vielleicht noch Spannung bringen konnte.

Fazit des Spiels: Die erste Halbzeit verschlafen ohne Einsatz. Die 2. so wie in der Pause besprochen mit 4:3 gewonnen und Leidenschaft und Kampfgeist gezeigt. Am Ende hat aber Mechernich das Spiel verdient gewonnen. Jetzt müssen wir abwarten ob wir noch für die Sonderliga nachträglich eine Chance bekommen.

Tore: 2x Can. Lukas M., Jannik

C-Jugend Quali Sonderliga 1.Spiel

18.06.16  SG Sinzenich/Schwerfen/Bürvenich – BC Bliesheim  3:2 (1:1)

Mit dem heutigen Spiel begann unsere C-Jugend Saison. Gegen Bliesheim mussten wir ein Quali Spiel bestreiten um die Möglichkeit zu bekommen in der folgenden Saison wieder Kreissonderliga zu spielen. Bliesheim hatte den Vorteil schon eine Saison in der C-Jugend zu spielen und mit sieben Kindern mit dem Geb. Jahr 2002 eine körperlich stärkere Mannschaft zu stellen. Wir dagegen haben eine gute Mischung aus 2003 und 04. In den ersten 10-12 Minuten war zu sehen dass wir Probleme mit dem Gegner und den neuen Platzverhältnissen hatten. Wir haben bis jetzt nur ein Testspiel auf dem ganzen Feld bestreiten können, auch wenn wir das Training schon lange auf die neue Herausforderung umgestellt hatten. Also Bliesheim ließ uns die ersten Minuten nicht aus unserer Hälfte heraus kommen und es sah nach einer ganz schwierigen Sache aus. Aber mit dem ersten Angriff auf unserer Seite war zu erkennen dass nach vorne einiges gehen könnte. Nach ein paar Auswechselungen wurde das Spiel ausgeglichener. Unsere Abwehr stand zwar oftmals unter Druck konnte aber fast immer die richtige Entscheidung treffen. In der 16.Minute war es leider so weit Yves hatte einen Ballverlust im 16ér den Bliesheim dann zum 0:1 erfolgreich aus nutzte. Jetzt kamen wir aber immer besser ins Spiel und wir konnte unsere spielerische Überlegenheit immer öfters mit gefährlichen Torchancen  krönen. In der 20. hatte Deniz eine 100%ige Chance aber leider war die Absprache mit Can nicht perfekt und der Schuss ging über das Tor. Bliesheim kam nur sporadisch noch zu Chancen die aber Finn mit seiner Abwehr immer klären konnte. In der 29. hatten wir wieder einen schönen Angriff über links mit Deniz gestartet während der Flanke wurde Jan im Strafraum gefoult und der gute Schiri entschied sofort auf Elfmeter. Manuel verwandelt diese sicher, aber leider musste dieser wiederholt werden, da einige von unseren Spielern zu früh in der 16ér gelaufen sind. Also Manuel zum zweiten, auch diesen konnte er ganz sicher verwandeln. So ging es dann verdient mit 1:1 in die Halbzeit. Die 2.Halbzeit sollte noch spannender werden, wir kamen immer wieder gefährlich vor das gegnerische Tor ohne aber Erfolg zu haben. Bliesheim versucht jetzt über Ecken und Freistößen gefährlich zu werden. So sollte eine Ecke in der 42.Minute den 2:1 Rückstand für uns bedeuten, Finn konnte leider eine Ecke nicht festhalten und der Stürmer konnte ungedeckt das 2:1 erzielen. Aber alle kämpften weiter und schon in der 48. konnte Manuel Jannik mit einem super Pass in die Tiefe auf Reise schicken und Jannik konnte die Chance sicher zum 2:2 verwandeln. Jetzt wollten wir den Sieg und Bliesheim konnte nicht mehr viel dagegen setzten und wurde läuferisch immer schwächer. Wenn Bliesheim dann doch mal vor Finn auftauchte konnte eine starke Parade nach der anderen zeigen. Die Entscheidung hatten wir jetzt auf dem Fuß aber leider konnte Can alleine vor dem Tor sowie Jannik und Manuel diese Chancen nicht nutzen. Als alle schon mit einer Verlängerung gerechnet hatten setzte Deniz den Schlusspunkt. Er tankte sich zum wiederholten Mal auf der linken Seite bis zur Grundlinie durch und seine Flanke wurde eine Bogenlampe die der Torhüter festhalten wollte und sich diesen dann selber ins eigene Tor schlug, das alles in der 69.Minute. Aus den angezeigten 3Minuten Nachspielzeit wurden es am Ende noch sechs, alle kämpften um den Sieg fest zu halten. Kurz vor Schluss konnte Manuel wieder Jannik schicken leider war sein Schuss am Torwart vorbei zu schwach so dass ein Bliesheimer Abwehrspieler diesen von der Torlinie kratzte. Am Ende ein glückliches aber verdientes Ende für uns, mit 3:2 haben wir das erste Quali Spiel gewonnen.

Fazit des Spiels: Es ist keiner hervor zu heben alle haben 100 und mehr Prozent gezeigt. Nur z.B. die starken Paraden von Finn im großen Tor, das Zweikampfverhalten von Maike, das nicht Aufgeben und immer weiter Machen von Deniz, das immer wieder Ballerobern von Can als Stürmer, die klugen Bälle von Jannik und Manuel, das Ablaufen des Gegners von Yves und so weiter und so weiter alle haben sich als Mannschaft(auch Jan, René, Lukas Sch., Lukas M., Marc, Philipp F., Tobias, Philipp N.) gezeigt.

Suuuuuupppppeeeeerrrrr!!!!

Jetzt geht es am Mittwoch gegen Mechernich um den Einzug in die Sonderliga.

Tore: Manuel, Jannik, Deniz